Autor Thema: Ich bin neu hier und habe viele Fragen rund um die Ausbildung :)  (Gelesen 1354 mal)

Offline Sblabla

  • Neu im Forum
  • *
  • Beiträge: 2
Ich bin neu hier und habe viele Fragen rund um die Ausbildung :)
« am: 14. März 2018, 17:48:51 Nachmittag »
Hallo :)
Ich bin neu in diesem Forum hier und wollte euch einige Fragen stellen, in der Hoffnung, dass ihr mir weiter helfen könnt :) vorab, tut es mir leid für den langen Text :(

Zu mir:
Ich studiere derzeit an einer Hochschule im 4 Semester Ökologie und Umweltschutz und merke,
dass das alles nicht mehr das richtige für mich ist.
Ich habe bereits viel über Umweltrecht und DIN Normen gelernt, wodurch ich einfach merke, dass mir gerade der Umgang mit solch einer Arbeit viel Spaß bereitet.

Allerdings sind die Fächer, mit genau solchen Aufgaben, nicht Schwerpunkt des Studiums. Ich habe viele Grundlagenfächer, die ich später nie wieder brauchen werde. Zbsp Geoökologie. Ich habe dadurch keinen Spaß mehr an meinem Studium und bin nur noch unglücklich. Dabei liebe ich es zu lernen und auch während der vorlesungsfreien Zeit, also am Wochenende oder in den Ferien.

Allerdings kommt man bei uns nicht wirklich weiter, da man auch leider dem Prof gefallen muss (so hart es klingt) um weiter zu kommen.
In meinen letzten Ferien, habe ich mich dann nach eventuellen Alternativen umgesehen und habe diesen Ausbildungsberuf gefunden. Ich fand ihn wahnsinnig interessant. Denn ich selbst würde mich nicht für ein Jurastudium entscheiden, da mir die Verantwortung als Anwalt zu extrem wären. Allerdings fand ich es so sehr interessant, dass man viel Verantwortung haben darf und viel in der Ausbildung lernt, trotz der relativ kurzen „Ausbildungzeit“ (Vorbereitungszeit).

Nun würde ich in Erwägung ziehen, mich fürs kommende Jahr (2019) zu bewerben, habe allerdings Angst, dass man mich gar nicht erst will. So blöd es klingt, aber ich habe ja bereits schon (also im Moment) 1/1/2 Jahre studiert und weiß nicht ob man dann zu mir sagt „nö also so jemanden nehmen wir nicht!“
Das wäre wirklich schade, denn ich finde den Beruf sehr interessant und wüsste nicht was sonst noch so gut zu mir passen würde.
Ich schreibe auch sehr sehr gern am Laptop und ja durch mein Studium arbeite ich, wie schon genannt, sehr gerne mit DIN Normen, dem BGB und den Umweltrecht. Das das dann im Job natürlich nicht nur reicht, ist mir bewusst ich wollte euch nur zeigen wie gern ich damit arbeite :)

Ich habe einfach nur Angst, dass man mich nicht nehmen würde. Wie sind denn die Aufnahmebedingungen?
Ich habe gelesen, dass ich mit meinen 23 Jahren noch nicht zu alt wäre. Ist denn der Eignungstest sehr schwer? Oder eher machbar?
Für die Ausbildung würde ich viel machen, da ich schon gelesen habe, dass es nicht zu unterschätzen ist!

Ich wohne in der Region Löbau. Wäre es denn möglich auch hier zu arbeiten? Ich habe kein Problem ein Stück zu fahren, nur baue ich mir gerade mein Leben mit meinen Partner auf und ohne ihn möchte ich nicht weggehen!

Und wie sieht allgemein die Ausbildung aus? Also ich habe bereits einiges gelesen, aber mir sind eigene Erfahrungen 1000 mal lieber.

Okay, dass war jetzt viel Text und ich hoffe man nimmt mir das nicht alt zu sehr übel.

Ich freue mich auf eure Antworten und Kommentare

Sblabla  :)